Schleifen / Polieren

Mechanische Oberflächenbearbeitung

Der Zweck der mechanischen Bearbeitung ist vor allem

  • Herstellung von Oberflächen, die den Anforderungen unserer Kunden entsprechen
  • Die verschiedensten Anforderungen wie Schleif- und Bürsteffekte, Hochglanzpolieren sowie Antikeffekte abzudecken
  • Vorbereitung von Werkstücken für optimale Haftfähigkeit vor galvanischen Prozessen sowie Lackierverfahren

Die verbreiteste Methode mechanischer Bearbeitung ist das Schleifen und Polieren. Diese Technologien werden vor der Beschichtung (vor allem Galvanisierung) oder als letzte Stufe in der Oberflächenbearbeitung verwendet.

Das Schleifen und Polieren sind die aufwendigsten Arbeitsgänge von den mechanischen Bearbeitungen, deshalb erfolgen sie nur dort, wo die höchste Oberflächenqualität verlangt wird. Die Reihenfolge beim Schleifen und Polieren erfolgt so, dass die Oberfläche während der einzelnen Arbeitsgänge kontinuierlich mit immer feineren Schleifmitteln bearbeitet wird, wobei die Richtung beim Schleifen in den einzelnen Arbeitsgängen geändert wird.

Maschinelles Schleifen

Werkstücke in verschiedenen Größen werden in Gleitschleifanlagen maschinell schonend und gleichmäßig geschliffen und bearbeitet. Dieses Verfahren ist eine grundlegende Voraussetzung für weitere Bearbeitungen wie z.B. polieren. Auch zur Generierung hochwertiger Oberflächen durch die Galvanisierung ist das Schleifen von großer Bedeutung.

Handschleifen

Beim Handschleifen werden die Werkstücke auf Schleifböcken verschiedener Größen bearbeitet. Dieses Verfahren sollte nur bei Materialien angewendet werden, wo maschinelles Schleifen nicht möglich ist.

Polieren

Mit dem Polieren erreichen wir ein spiegelähnliches Aufglänzen der Oberflächen. Diese Technik ist sehr zeitaufwendig und erfordert ein hohes Geschick des Mitarbeiters.

Gleitschleifen

Das Gleitschleifen ist ein Verfahren mit Schleifkörpern (Holz, Keramik, Kunststoff) und Compoundpulvern, womit glänzende Oberflächen erzeugt werden.

Diese Technologie eignet sich vor allem zur Bearbeitung großer Serien von kleinen geometrisch anspruchsvollen Teilen. Vorteile dieser Technologie:

  • Handschleifen und –polieren ist dadurch kaum notwendig
  • Produktionskosten werden dadurch gespart
  • Ausschuß- und Nacharbeitquote ist durch das konstante Verfahren sehr niedrig

Das Trommeln wird zur Oberflächenglättung als Schleif- und Polierarbeitsgang verwendet, zur Kantenabrundung, zum Entgraten, Entzundern oder auch zur Oberflächenverfestigung.

Diese Verfahren gibt es sowohl im Trocken- wie auch im Nassverfahren.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne!